D1Unnötige Niederlage gegen Goch!

Heute hatten wir mit Viktoria Goch den Tabellenzweiten zu Gast. Genauso wie wir eine Mannschaft, die man am Ende unter den ersten 5 erwarten kann, bzw. die dies schaffen können.

Das wir nach 60 Minuten ohne Punkt da standen, lag nicht an Goch sondern an uns.  Wenn man das Spiel zusammenfasst,  hat Goch aus 2 Fehlern und einem unglücklichen Elfmeter 3 Tore gemacht.

Während wir wieder unsere zahlreichen Chancen nicht effektiv genutzt haben.

In der ersten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und gingen auch folgerichtig in Führung, um dann nach nur einer Minute und einem Stellungsfehler bei einer Ecke den Ausgleich zu bekommen. Kurz vor der Pause konnten wir dann das 2-1 nach einer Ecke erzielen. Eine absolut verdiente Führung für uns.

Nach der Pause bestimmten wir weiter das Spiel, schafften es aber nicht aus 3-4 100% Chancen das entscheidene 3-1 zu machen. Dann in der 44. Minute wurde Marvin angeschossen und es gab einen Strafstoß.( Er drehte sich weg und der Ball kam an den Oberarm) Ein sehr glücklicher Strafstoß, den Goch verwandelte.

Nach dem Ausgleich waren wir nach wie vor die bessere Mannschaft aber versäumten es, das 3-2 zu machen.

2 Minuten vor Ende die 3. Ecke für Goch,  wieder ein Stellungsfehler von uns und Goch erzielte das glückliche 3-2.

In den letzten beiden Minuten schoss  Goch die Bälle nur noch ins angrenzende Maisfeld, so das bald keine Bälle mehr da waren. Als man dann Goch um einen Ball bat,  wurde dies von Gocher Seite massiv abgelehnt. Der eine nennt das Cleverness, der andere nennt dies unfair, besonders wenn dies noch laut reingeschrien wird.

Ob dies etwas im Jugendfußball zu suchen hat, steht auf einem anderen Blatt und man kann nur hoffen,  dass man in Goch nicht selber diese Erfahrungen machen muss.

Sei es drum, am Ende standen wir mit leeren Händen da, was nicht an der Stärke des Gegners lag, sondern wieder mal an unseren Fehlern und der fehlenden Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

 

Aber vielleicht fehlt uns auch einach mal etwas Glück,  wir wissen,  dass wir auf dem richtigen Weg sind und unser Ziel auch erreichen werden. Denn eins konnten wir sehen in den drei Spielen bisher, wir brauchen uns vor keinem Gegner zu verstecken und die Saison ist noch sehr lang.

2 Kommentare

  • R.B sagt:

    Der spielfeld war eine kuhwiese habe nicht verstanden das nicht auf dem Nebenplatz gespielt wurde das hätte was gehabt bzw. wo eine normales Spiel möglich gewesen wäre

    • Dirk Heckershoff sagt:

      Lieber Herr R.B. (eine Name wäre ja nett gewesen),

      leider haben wir keinen Kunstrasenplatz und müssen mit dem auskommen was wir haben.

      Der Hauptplatz war gesperrt auf Grund der lang anhaltenen Regenfälle am Freitag und in der Nacht auf Samstag.

      Wir können ja für vieles aber leider nichts für das Wetter. Ein normales Spiel war absolut möglich und hat zu jeder Zeit statt gefunden.

      Und gute Fußballer können überall spielen.
      Ich gehe davon das sie Anhänger unseres Gastes waren. Eine Kuhwiese(wie sie es nennen) gab es auch früher in Goch soviel ich mich erinnern kann. Sie können aber gerne durch eine kleine Spende dazu beitragen das wir in Materborn auch mal in den Genuß eines Kunstrasenplatzes kommen,diese würden wir gerne entgegen nehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.

vier × 3 =