Klarer Sieg in Labbeck mit Höhen und Tiefen

Bei unserem heutigen Auswärtsspiel in Labbeck sollten wir auf eine 8 er Mannschaft treffen. Für Trainer und Spieler etwas ganz Neues.
Taktisch war sich das Trainerteam sofort einig und wollte das dann auch so umsetzen. Die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainers in den ersten
40 Minuten super umgesetzt. Das Spiel wurde auf dem kurzen Feld sehr breit gemacht und dadurch hatten wir Platz im Zentrum. Bereits nach wenigen Minuten führten wir und nach 38 Minuten stand es 0:6. Jetzt ließen wir uns auf Diskussionen mit Schiedsrichter und Spieler ein. Was zur Folge hatte das wir uns ein Gegentor einkassierten.
In der Halbzeit wurde die Mannschaft darauf eingeschworen wieder Fußball zu spielen und sich nur darauf zu konzentrieren. Aber genau das Gegenteil passierte. Bereits 7 Minuten nach Wiederanpfiff fingen wir uns eine unnötige rote Karte ein. Die Reaktion der Mannschaft kam wohl sofort durch das 1:7. Der Regen und die Platzverhältnisse sorgten ebenfalls dafür das es sich jetzt nicht mehr um ein Fußballspiel handelte sondern beide Mannschaften sich in Zweikämpfe und Fauls aufrieben. Auch einige vielleicht unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters ließen das Spiel immer hektischer werden wobei man anmerken muss das es dann ganz schwierig ist das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Ich mache dem Trainer von Labbeck da keine Vorwürfe.
Labbeck kam noch mal auf ein 2:7 heran und hatte auch noch einigen Tormöglichkeiten die Simon aber vereitelte. Auch wir hätten eigentlich noch mehr Tore schießen müssen, wollten den Ball aber über die Linie tragen was jedoch nicht gelang.
Der Einsatz der Spieler die sonst nicht so zum Zuge kommen war für diesen Spieltag auch angedacht und alle haben Ihre Sache soweit gut gemacht.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.

fünf × drei =